Taiji ist eine alte Kampfkunst (Taijiquan)

Taiji ist eine alte Kampfkunst, die ihren Ursprung im China des siebzehnten Jahrhunderts hat. Sie dient der Lebenspflege, der Gesundheit und der ganzheitlichen Entwicklung von Körper und Geist und der Selbstverteidigung. Es verbindet Bewegungen der Selbstverteidigung und der Energieführung und gilt deshalb als innere Kampfkunst. Das Taiji-Prinzip beschreibt den Menschen zwischen Himmel und Erde und gibt ihm die Möglichkeit, zentriert und harmonisch im Leben zu stehen.

Chen Taijiquan zählt zu den inneren Kampfkünsten, da es Bewegungen der Selbstverteidigung mit Prinzipien der inneren Energiearbeit (Qigong) verbindet. Taijiquan ist Mitte des 17. Jahrhunderts im Dorf Chenjiagou der chinesischen Provinz Henan entstanden. Der Begründer war ein schlachterprobter General namens Chen Wangting. Bezüglich der Kampfkünste besaß Chen Wangting immenses Hintergrundwissen. Es bestand vor allem aus dem übergebenen Wissen seiner Familie, seinen Erfahrungen vom Schlachtfeld, sowie aus seinem intensiven Studium großer Boxsysteme. Des Weiteren beschäftigte er sich mit den Prinzipien des Qigong und machte es sich zur Aufgabe diese zu ergründen.

Er entwickelte daraus ein System, das erstmals Kampfkunstelemente mit innerer Energieführung verband. Er brachte also die gesundheitsfördernden Übungen des Qigong mit den kämpferischen Bewegungen des Wushu zusammen und wandelte diese entsprechend seiner Theorie ab. Der daraus entstandene Chen-Stil ist der Ursprung aller weiteren Taiji-Stile, die sich außerhalb der Chen-Familie entwickelten. Das Chen Tajiiquan ist ein in sich logisch aufgebautes und komplexes System. Es besteht hauptsächlich aus folgenden Bereichen, die aufeinander aufbauen und die Grundpfeiler des Systems sind:

  1. Zhanzhuang – die stehende Säule
  2. Cansigong – die Seidenübungen
  3. Taolu – Formen
  4. Wuqi – Waffen
  5. Tuishou – schiebende Hände
  6. Fangshengshou – Anwendungen

Katja Theuerkauf ist nicht Mitglied im Budostudienkreis.

 

Die Lehrer und Schüler des ZEN-Karate Cottbus e.V. erhalten Ihre Ausbildung in den Kampfkünsten im Budostudienkreis in Bensheim. Das beinhaltet das Shotokan Kempo Karate; Taijiquan und Qigong. Ninjutsu, Bujutsu und Kyudo wird ebenfalls im Budostudienkreis unterrichtet, jedoch derzeit nicht im ZEN-Karate Cottbus e.V. . Nähere Informationen unter www.budostudienkreis.de

 

Trainingszeiten: Do 18.30-19.30 Uhr 

 

Wo: Zen-Karate Cottbus e.V. / Am Stadtring 3 / Cottbus

Infos und Anmeldung: Katja Theuerkauf / 0157 71 494 307

 

Termine: keine Seminare des Budostudienkreises