24.06. - 26.06.2016 Kanku Dai im Budokan des Budostudienkreises in Bensheim mit Sensei Christian Lind

Teilnehmer aus Cottbus: Sebastian Kochanke

 

Näheres unter: Seminarbericht auf www.budostudienkreis.de


21.05.2015 Kinderprüfung

Am 21.05.2016 war der große Tag für unsere Kleine und mittlere Kindergruppe.

15 aufgeregte Kinder, im Alter zwischen 6 und 12 Jahren wollten ihren Fortschritt bei 5 Prüfern testen. Die Eltern hatten während dessen die Möglichkeit eine Tasse Kaffee oder Wasser zu trinken.

Am Samstag um 10 Uhr begann die Kleine Gruppe, mit  6 mutigen Kämpfern. Danach war die mittlere Gruppe mit 9 mutigen Kämpfern dran.

Um die anfängliche Situation etwas zu lockern, wurde das Abklatschspiel in Paaren durchgeführt. Zudem konnten die Prüfer das Distanz-Verhalten und das taktische Verhalten beobachten. Jeder zeigte Techniken, die für die jeweilige Stufe angemessen waren.

Viele Eltern fieberten mit ihren Kindern mit. 

Zudem amüsierten sie sich über die Antworten warum ihre Kinder Karate machen und warum auf Gewalt  verzichtet werden muss. Nachdem die Urkunden von den Prüfern ausgestellt wurden, erhielten alle 15 Kinder ihre Urkunde und erreichten die nächst höhere Stufe. Die Erleichterung war nicht nur den Kinder anzusehen, sondern auch den Eltern und den Prüfern. Mit einem strahlenden Lächeln verabschiedeten sich die Kinder gegen 14:45 Uhr in ihr Wochenende.

Die Prüfer unterhielten sich anschließend über die weiteren Trainingseinheiten und  Trainingsstrukturen, damit das Training noch effizienter, harmonischer und lehrreicher für die Kinder wird.

 


09.04.2016 Frühjahrsputz

Auch in diesem Jahr wurde das Dojo auf Vordermann gebracht, sowohl Innen als auch Außen.

Zur Einstimmung wurde in kleiner Runde gefrühstückt, bevor es um 9 Uhr losging.

Mit 30 Mitgliedern (14 Erwachsene, 16 Kids & Jugendliche) aus dem Karate, deren Eltern & der Taiji- Gruppe wurde repariert, geputzt, geräumt, gezupft, gewässert, gemäht & gewischt.

Es war schön zu sehen, dass die Kinder & Jugendlichen Hand in Hand arbeiteten. Nach getaner Arbeit spielten die Kids, ob groß oder klein zusammen Ball & Frisbee.

Unser Trainingsraum erfreut sich nun über einen Spiegel an der Wand.

Es glänzen nun die Bäder, die Umkleiden, die Küche, das ZEN-Do, der ZEN-Garten, der Trainingsgarten, der Trainingsraum & der Clubraum. Auch unsere Fische wurden verwöhnt.

 

Ein großer Dank geht an Jürgen, der unsere Fenster reinigte & das nicht nur beruflich. Ein Dank geht auch an alle, die uns unterstützt haben. Es war ein gelungener Tag. Um 14:30 Uhr war allgemeine Aufbruchsstimmung.

Für das leibliche Wohl sorgte Sandra, aus der Taiji-Gruppe. Sie verköstigte Uns mit Suppe, Quark & Kartoffeln. Das Dessert kam von Kate in

Form von Kuchen & Gummibärchen.

Auch in diesem Jahr wurde das Dojo auf Vordermann gebracht, sowohl Innen als auch Außen.

Zur Einstimmung wurde in kleiner Runde gefrühstückt, bevor es um 9 Uhr losging.

Mit 30 Mitgliedern (14 Erwachsene, 16 Kids & Jugendliche) aus dem Karate, deren Eltern & der Taiji- Gruppe wurde repariert, geputzt, geräumt, gezupft, gewässert, gemäht & gewischt.

 


04.03. - 06.03.2016 Seminar Jiyu Waza - Bericht von Bernd Melcher

„Jiyu Waza aus dem Prüfungsprogramm“ lautete das Seminarthema vom 4. bis 6. März im Budokan Bensheim. Mit vier weiteren Mitstreitern aus dem Dojo Cottbus traf ich am Freitagabend ein. Da das Training schon vor einer Stunde begonnen hatte, schauten wir beim Rest zu. Sensei Ursel Gantkes Erläuterungen zur Übung der Kata Heian 4 und 5 waren für mich sehr hilfreich, um auf bestimmte Details in Zukunft besser zu achten.Beim Seminar waren über 30 Leute anwesend. Es war eine Freude für mich, so viele Karatebegeisterte zu sehen, mit ihnen zu üben und sich gedanklich auszutauschen.

Sensei Christian Lind und weitere BSK-Hauptlehrer stellten uns Jiyu-Waza-Techniken ...

  ...aus dem überarbeiteten Prüfungsprogramm vor.

„Jiyu Waza aus dem Prüfungsprogramm“ lautete das Seminarthema vom 4. bis 6. März im Budokan Bensheim. Mit vier weiteren Mitstreitern aus dem Dojo Cottbus traf ich am Freitagabend ein. Da das Training schon vor einer Stunde begonnen hatte, schauten wir beim Rest zu. Sensei Ursel Gantkes Erläuterungen zur Übung der Kata Heian 4 und 5 waren für mich sehr hilfreich, um auf bestimmte Details in Zukunft besser zu achten.

Beim Seminar waren über 30 Leute anwesend. Es war eine Freude für mich, so viele Karatebegeisterte zu sehen, mit ihnen zu üben und sich gedanklich auszutauschen. Sensei Christian Lind und weitere BSK-Hauptlehrer stellten uns Jiyu-Waza-Techniken aus dem überarbeiteten Prüfungsprogramm vor.

Sehr wichtig für mich ist es (nicht nur) in der Kumiteübung, den Geist zu sammeln und im Hara zu konzentrieren, da ich ein „Kopfarbeiter“ bin und deshalb oft im Schulter-und Nackenbereich Verspannungen habe. Entscheidend für eine gute Technik ist, zuerst den Schwerpunkt abzusenken und dann nach vorn zu gehen. Da ich dazu neige, eher mit dem Kopf vorzustürmen, war das ein sehr guter Hinweis für mich. Trotzdem dachte ich nicht immer daran, so dass mich höhergraduierte Trainingspartner öfter auf verspannte Schultern und einen zu hohen Stand aufmerksam machten. Gut fand ich auch, mit vielen „Unbekannten“ trainieren zu können, sich immer wieder neu einstellen zu müssen. Im eigenen Dojo weiß ich mehr oder weniger, wie sich jeder bewegt, was ich erwarten kann.
Ein klasse Erlebnis war es für mich, mal einen BSK-Hauptlehrer als Übungspartner zu haben (hier Sensei Peter Schömbs).

Ebenso hat mir das gemeinsame Musizieren gefallen. Ich spürte den Geist der Gemeinschaft und wie uns das Singen, Gitarrespielen und Im-Takt-Klopfen vereint. Nur zum Schluss wollten mir immer wieder die Augen zufallen. Hier hieß die Aufgabe, durchzuhalten und der Müdigkeit nicht nachzugeben. Also wieder eine Karateübung.

Auf der Rückfahrt haben wir im Auto zur Musik gesungen und geklatscht. (Na wenn das nicht durch den Abend zuvor inspiriert war!) Nach fünfeinhalb Stunden kamen wir sicher in Cottbus an.

Jede gemeinsame Fahrt zum Seminar schweißt uns als Dojogemeinschaft mehr zusammen. Vielen Dank an alle Mitstreiter aus dem Budokan und den anderen Dojos für die unvergesslichen Eindrücke.

Bernd Melcher
ZEN-Karate Cottbus e.V.

 


11.12.2015 Weihnachtsfeier